Lagerung für Elektroden, Fülldraht, Pulver

Feuchtigkeit ist immer noch der Hauptfeind für Schweißzusätze. Die Mineralien, die verwendet werden, um die Schlacke zu bilden, die das Schweißbad bedeckt, sind hoch hygroskopisch. Das Problem mit der Feuchtigkeit sollte sehr ernst für UP Pulver und Umhüllte-Stabelektroden genommen werden. Feuchtigkeit findet auch schnell einen Weg bei gefalzten Fülldrähten und es dauert nur ein paar Stunden, dass die Fülldrähte an der Luft die allgemeine Anforderung von weniger als 5ml Wasserstoff in 100gr Schweißgut überschritten wird.

Die wichtigsten Schritte zur Vermeidung von Rissbildung sind:

  • Verwenden Sie luftdichte Verpackung für Umhüllte Stabelektroden
  • Verwenden Sie nahtlose Fülldrähte für Mig/Mag Schweißen
  • Packen Sie das UP Pulver erst direkt vor der Anwendung aus